Archiv der Kategorie: Poesie

Ray of Light

Heute möchte ich Ihnen einen „Grenzen überschreitenden“ Song vorstellen. „Ray of Light“ – nein, nicht von Madonna, sondern von ein paar unbekannten Musikern. In mehreren Sprachen wird da gesungen… Von einem Lichtstrahl, von endloser Liebe, vom Entzünden, von einem Ort … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Allgemein, Kollektives Bewusstsein, Märchen, Metamorphose, Musik, Poesie | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Baseball oder Pizza

Eine unterhaltsame Rede von Sexualpädagogen Al Vernacchio darüber, ob man Sex metaphorisch eher mit Baseball beschreiben soll – oder doch mit Pizza…? Guten Appetit! 😉 TED – Ideas Worth Spreading

Bewerten:

Veröffentlicht unter Erziehung, Intelligenz, Poesie, Psychologie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Joseph Beuys

Kennen Sie Joseph Beuys? Nein? Lernen Sie ihn doch kennen. Hier ein Gedicht. Unten ein Interview. Lebe! Lass Dich fallen Lerne Schlangen zu beobachten Pflanze unmögliche Gärten Lade jemand Gefährlichen zum Tee ein

Bewerten:

Veröffentlicht unter Freiheit, Intelligenz, Metamorphose, Poesie | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Kunst und Globales Lernen

Etwas ratlos stehen alle herum: Eltern, Kinder, Organisatoren, Presseleute – und die Künstlerin. Zenita Komad hatte vorigen Freitag einen Termin, vor dem sie „richtig nervös“ war. Im Zoom-Kindermuseum versammelten sich alle, um ihr zuzusehen, wie sie das erste Mal mit … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Intelligenz, Kollektives Bewusstsein, Medien, Poesie, Wissenschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Der fehlende Stein

Eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt Kyoto ist eine Fläche aus Sand mit fünfzehn darauf verteilten Felsbrocken. In diesem Zen-Garten gab es ursprünglich sechzehn Felsen. Einer Legende zufolge ließ der Gärtner, als er sein Werk beendet hatte, den Kaiser rufen, damit er … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Bildung, Denkanstoß, Gesellschaft, Poesie | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Update – Liebe (unbedingt installieren!)

Update Liebe, Quelle: http://www.Mystica.TV ANRUFER: Grüß Gott, ich hab hier ein neues Programm, das würde ich gern auf meinem persönlichen Rechner installieren. Es heißt „Liebe“. Was soll ich denn da als Erstes machen? HOTLINE: Auf ihrer Festplatte gibt es eine … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Der große Wandel, Medien, Poesie, Reichtum | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

HOME by Yann Arthus-Bertrand

Über vier Milliarden Jahre herrschte auf der Erde ein empfindliches, aber stabiles Gleichgewicht. Weniger als 200.000 Jahre hat der Mensch gebraucht, um dieses Gleichgewicht vollkommen durcheinander zu bringen. Globale Erwärmung, Verknappung der Bodenschätze, bedrohte Artenvielfalt: der Mensch gefährdert die Grundlagen … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Change, Denkanstoß, Der große Wandel, Egoismus, Eins, Entwicklung, Gesellschaft, Intelligenz, Kollektives Bewusstsein, Metamorphose, Planet Erde, Poesie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Frühlingspartitur

Hier eine kleine Frühlingspartitur – von den Vögeln selbst komponiert: Der brasilianische Musiker Jarbas Agnelli sah Vögel auf einer Stromleitung sitzen und sie erinnerten ihn an eine Notenpartitur. Er wandelte die  Stromleitungen in Notenlinien um und die Vögel in Noten! Voila: Eine interessante … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Musik, Planet Erde, Poesie | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Sufi-Weisheit

„Welche Herrlichkeit! 
Ein Garten inmitten der Flammen! Mein Herz hat sich für jegliche Form geöffnet: 
Es ist eine Weide für Gazellen, und ein Kloster für christliche Mönche, und ein Tempel für Götzenbilder, und die Kaaba der Pilgernden, 
und die Tafeln der Tora, … Weiterlesen

Bewerten:

Veröffentlicht unter Eins, Freiheit, Geburt, Poesie | Kommentar hinterlassen

Ein kostbares Gut

Stell Dir eine Bank vor, die Dir jeden Morgen 86.400 Euro zur Verfügung stellt. Der Betrag wird nicht übertragen. Jeden Abend wird gelöscht, was übrig war. Was würdest Du tun? Natürlich jeden Cent ausgeben, nicht wahr?

Bewerten:

Veröffentlicht unter Denkanstoß, Poesie | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen