Ich war gestorben und wurde zum Leben erweckt

Ich war gestorben und wurde zum Leben erweckt.
Traurig wie der Tod war ich, 
nun lacht das Leben in mir.
Das Glück der Liebe schenkte mir das ewige Glück.

Du sagtest mir, die wahre Liebe würde ich nie erkennen,
solange das „ich“ existiere.
So starb ich und nachdem ich erloschen war,
wurde ich durch dich wieder erschaffen.

Dschalalad-Din Mohammed Rumi (1207 – 1260)

Empfehlenswert die Dokumentation „Rumi – Poesie des Islam“ von Houchang Allahyari über das Leben, Philosophie und Poesie eines der wichtigsten Dichter und Mystiker des islamischen Kulturkreises. Seine Philosophie ist bestimmt von der Idee einer Liebe, die zur Erkenntnis führt und Menschen aller Religionen und Völker verbindet.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Art Of Living, Eins, Freiheit, Poesie, Tod abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ich war gestorben und wurde zum Leben erweckt

  1. Hermann Becke schreibt:

    Auch SEKEM (www.sekem.com und http://www.sekemoesterreich.at) setzt sich mit Rumi auseinander! Siehe dazu das Foto von einer Feier in SEKEM mit Eurythmie zu einem Rumi-Text: http://www.sekemoesterreich.at/index.php/verein/bildtondokumente/91-islam-seminar-2011 (Foto Nr.4)

    Gefällt mir

Was denken Sie darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s