Von der Freiheit glücklich zu sein

Kennen Sie das? Nachdem ein Film zu Ende und auch der Abspann schon lang vorbei ist, starren Sie immer noch auf den leeren Bildschirm? Sie fragen sich, „Was war denn das jetzt?“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bekenntnis, Bildung, Change, Denkanstoß, Der große Wandel, Freiheit, Gesellschaft, Glück, Planet Erde | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wieso überhaupt Leisedenker?

Der Blog “Leisedenker” (und etwas später die Facebook Seite) entstand 2011 aus dem Drang heraus, der Flut an negativen Nachrichten und vorgegebenen Meinungen ein Gegengewicht zu bieten. Die Nachrichten, ob im TV oder in den sozialen Medien, konfrontieren uns meist mit Trennung und Polarität, sodass der Eindruck entsteht, als gingen die Menschheit und die Welt sehenden Auges in den Untergang. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Art Of Living, Bekenntnis | Kommentar hinterlassen

Zukunft heute – Die Welt nach Corona

Das Corona-Virus erschüttert die Grundlagen unseres gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Miteinanders – auf unbestimmte Zeit. Wir erleben ein unkontrollierbares Kollabieren unseres Alltags und der Welt, wie wir sie kannten. Nun geht es darum, mit dem neuen Ausnahmemodus zurechtzukommen – auf dem Weg zur Bewältigung der Krise. Das Zukunftsinstitut hat 4 mögliche Szenarien entwickelt und zeigt mithilfe von verschiedenen Tools, wie wir mit der Krise umgehen können. (Quelle: Zukunftsinstitut)

Vier Kurzvideos, die zum Nachdenken anregen.

Zur Playlist…

Zukunftsinstitut auf Facebook

 

Veröffentlicht unter Change, Gesellschaft, Kollektives Bewusstsein | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Was tun mit dem vielen Licht..?

Das Andere stehen lassen, ihm sich unterordnen, von ihm lernen, es als Gegenrede bewahren – das Disharmonische suchen mit Bedacht, die Chance der Offenheit wahrnehmen – Erkenntnisgewinn durch alternative Möglichkeiten, das Gegenteil suchen, ihm nicht ausweichen, sich ihm öffnen, den Denk-Anstoß mit all seinen Kanten akzeptieren, das Unbequeme unbequem lassen, der dissonanten Stimme des Anderen lauschen.“ (MAX PETER BAUMANN, Verstehen als dialogisches Prinzip). Quelle: Dialogisches Prinzip

 

Veröffentlicht unter Denkanstoß, Gesellschaft | 1 Kommentar

Zeit für Freundlichkeit

David Steindl-Rast vertritt eine pluralistische Religionstheologie, der zufolge weder das Christentum noch eine andere Religion „einzig wahre“ Heilsmittler sind: Religionen entstanden in einem spezifischen kulturellen und historischen Umfeld, und jede Religion könne die gleiche Funktion erfüllen. Quelle: Wikipedia

Veröffentlicht unter Change, Denkanstoß | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Gute Nacht, Deutschland!

Thorsten Stelzner ist ein deutscher Lyriker, Satiriker, Verleger und Betreiber der Galerie und Kleinkunstbühne Die Vita-Mine in Braunschweig.

Eine Freundin schickte mir dieses Video – ein kleines Juwel am derzeitigen Corona-Poesie-Himmel..

Danke Thorsten!

 

Veröffentlicht unter Glück, Kollektives Bewusstsein, Poesie | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Ergebenheitsgebet

Was auch kommt, was mir auch die nächste Stunde, der nächste Tag bringen mag:
Ich kann es zunächst, wenn es mir auch ganz unbekannt ist, durch keine Furcht ändern.
Ich erwarte es mit vollkommenster innerer Seelenruhe, mit vollkommenster Meeresstille des Gemütes.

Durch Angst und Furcht wird unsere Entwicklung gehemmt – wir weisen durch die Wellen der Furcht und Angst zurück, was in unsere Seele aus der Zukunft hinein will!
Die Hingabe an das, was man göttliche Weisheit in den Ereignissen nennt, die Gewissheit, dass das, was da kommen wird, sein muss und dass es auch nach irgendeiner Richtung seine guten Wirkungen haben müsste, das Hervorrufen dieser Stimmung in Worten, in Empfindungen, in Ideen, das ist die Stimmung des Ergebenheitsgebetes.

Es gehört zu dem, was wir in dieser Zeit lernen müssen: Aus reinem Vertrauen leben, ohne Daseinssicherung, aus dem Vertrauen auf die immer gegenwärtige Hilfe der geistigen Welt. Wahrhaftig, anders geht es heute nicht, wenn der Mut nicht sinken soll.

Rudolf Steiner

Veröffentlicht unter Bekenntnis, Intelligenz | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Portal oder Abgrund

Diese Zeit kann als Portal zu einem Neubeginn oder als Abgrund gesehen werden. Die Entscheidung, in den Abgrund zu fallen oder durch das Portal zu gehen, liegt bei dir. Wenn du deinen Zustand bedauerst und dir 24 Stunden am Tag panisch, nervös und mutlos die derzeitigen Nachrichten reinziehst, wirst du wahrscheinlich in das Loch fallen.

Aber wenn du diese Gelegenheit nutzt, dich selbst zu betrachten, Leben und Tod neu zu überdenken, auf dich und andere zu achten, wirst du das Portal durchschreiten. Betrachte die spirituelle Dimension dieser Krise aus der Adlerperspektive und sieh das große Ganze! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Art Of Living, Bekenntnis, Der große Wandel, Glück | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Menschlich bleiben

Raphael Bonelli, Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, ist persönlich befreundet mit katholischen, evangelischen, orthodoxen und freikirchlichen Christen, Juden, Buddhisten, Muslimen, Bahai, Agnostikern und Anhängern ethnischer Religionen. Mit allen Vertretern hat er schon wissenschaftlich zusammengearbeitet und Veranstaltungen ausgerichtet. Quelle: Bonellis Website

Im Video spricht Dr. Bonelli über Ängste, Umgang mit Ängsten und unsere Verantwortung in Bezug aufs Menschsein.

Veröffentlicht unter Bildung, Denkanstoß, Der große Wandel | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Hilfe! Fremdbestimmung!

Mir ist was aufgefallen.

Nämlich, dass wir zwar in einer globalen Welt leben – siehe Wirtschaft, Handel, Technologie und Corona – dass jedoch die dazugehörige Weltoffenheit im öffentlichen Diskurs irgendwie untergegangen ist.

Es wird nicht mehr diskutiert und beraten. Es wird nicht mehr versucht, Gegensätze zu verbinden. Es wird mehr denn je in Schubladen gesteckt, abgestempelt, abgeschrieben und entwertet.

Empfindet man Mitgefühl mit Asylanten und Vertriebenen und denkt sich, wir hätten eigentlich genug, um denen zu helfen – ist man ein linker Träumer. Hat man Befürchtungen, dass sich die Willkommenspolitik finanziell nicht ausgeht und befürwortet man Beschränkungen – ist man ein rechter Populist. Kritisiert man Israels Siedlungspolitik – ist man ein Antisemit. Findet man die derzeitigen Corona Maßnahmen übertrieben – ist man ein verantwortungsloser Egoist und gilt als einer, der den Tod tausender Menschen in Kauf nimmt.

Neue Regeln entstehen aus dem Nichts. Was richtig und falsch ist, wird uns mehr denn je diktiert. Das Recht auf Selbstbestimmung, was unseren Körper anbelangt, haben wir fast gänzlich verwirkt. Helm aufsetzen und anschnallen ging ja noch. Aber Maskenzwang (vor Monaten hatten wir noch Angst vor Frauen und Kindern mit Kopftüchern und Vermummung..), Impfzwang, Überwachung, Denunzierung – darüber sollte doch diskutiert werden dürfen.

Unterschiedliche Meinungen sollen gehört werden können. Gegensätzliche Meinungen sollen in den Suchmaschinen nicht nach hinten gerückt werden dürfen. Kritische Stimmen sollen nicht einfach von Twitter gelöscht werden dürfen, nur weil die Posts nicht mit den neuen Hygiene-Richtlinien übereinstimmen.

Ich weiß, alle haben Angst vor Corona. Ich hab a bisserl Angst, dass wir als Bürger bald nix mehr zu sagen haben (oder nix mehr sagen wollen) und dass Oppositionen immer weniger gehört werden. Und ich hab Angst, dass wir die jetzige Chance des vorübergehenden eh „sanften“ Shut Downs nicht zum innehalten und nachdenken nützen und nachher alles noch schlimmer wird..

Dies sollte ein aufbauender Blog mit vielen guten Nachrichten sein! 😉Geh bitte, teil ein paar positive Links mit mir! Einfach als Kommentar! Danke im Voraus!

Veröffentlicht unter Denkanstoß, Bekenntnis | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare