Was tun mit dem vielen Licht..?

Das Andere stehen lassen, ihm sich unterordnen, von ihm lernen, es als Gegenrede bewahren – das Disharmonische suchen mit Bedacht, die Chance der Offenheit wahrnehmen – Erkenntnisgewinn durch alternative Möglichkeiten, das Gegenteil suchen, ihm nicht ausweichen, sich ihm öffnen, den Denk-Anstoß mit all seinen Kanten akzeptieren, das Unbequeme unbequem lassen, der dissonanten Stimme des Anderen lauschen.“ (MAX PETER BAUMANN, Verstehen als dialogisches Prinzip). Quelle: Dialogisches Prinzip

 

Dieser Beitrag wurde unter Denkanstoß, Gesellschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Was tun mit dem vielen Licht..?

  1. Hermann Becke schreibt:

    Gerald Hüther ist großartig – und er ist für mich Anlass, auf den gerade zu Ende gegangenen Online-summit der PIONEERS OF CHANGE hinzuweisen, bei dem es auch einen wichtigen Beitrag von Gerald Hüther gab. Wer sich kostenfrei anmeldet, kann noch bis morgen Freitag, 3.4., 24 Uhr a l l e Beiträge und natürlich auch den Beitrag von Gerald Hüther anschauen – https://pioneersofchange.org/ Man erlebt(e) rund 30 überaus eindrucksvolle Pioniere einer positiven Zukunft. Dringend zu empfehlen!!

    Gefällt mir

Was denken Sie darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s