WELT Journal +: Grüne Wüsten – Visionen für die Welt

Dr. Ibrahim Abouleish

Quelle: Öffentlich Rechtlicher Bildungsauftrag

Weltweit nimmt die biologische Vielfalt immer mehr ab. Die Ausbreitung der Städte, der Industrie, des Klimawandel und der Umweltverschmutzung bedrohen die letzten funktionierenden Ökosystme.

Um dieser Entwicklung entgegenzusteuern, setzen globale Bewegungen zunehmend auf das Begrünen von Wüsten. Ehemals unfruchtbare Landstriche werden mit biologischen Mitteln wieder fruchtbar und nutzbar gemacht. Davon profitieren Mensch und Natur gleichermaßen. Inzwischen entsteht sogar ein neuer und vielleicht auch bald sehr profitabler Wirtschaftszweig, der sich die Umwandlung karger Flächen in wertvolles Agrarland zum Ziel gemacht hat.

Das WELTjournal + zeigt, wie ein in Österreich ausgebildeter Chemiker in Ägypten ein Pilotprojekt für die biologisch-dynamische Landwirtschaft – das Projekt SEKEM – aufbaut, das weit über das normale Öko-Modell hinausgeht.

In China wiederum wurde das Lössplateau mit enormem Aufwand wieder aufgeforstet: Die lokalen Bauern verkaufen jetzt erfolgreich Obst und Gemüse aus einer Gegend, in der noch vor kurzem bitterste Armut herrschte, weil wegen der Erosion kein fruchtbarer Boden mehr vorhanden war.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bildung, Der große Wandel, Gesellschaft, Leisedenker, Planet Erde, Wirtschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Was denken Sie darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s